TURTLE SCHOKOLADENSCHICHT KUCHEN – Köstliche Rezeptideen        
Skip to content

TURTLE SCHOKOLADENSCHICHT KUCHEN

Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!


Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!

Why hello there, delicious! I’ve been wanting to make a Turtles flavoured dessert for soooooo so so long now! I made this cake a few weeks ago, but I wanted to get all my Valentines Day desserts out of the way before sharing this beauty.

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
TURTLE CHOCOLATE LAYER CAKE
This Turtle Chocolate Layer Cake features four layers of moist and fudgy chocolate cake layers, filled with salted caramel buttercream frosting and a homemade salted caramel pecan sauce! The outside is covered in more salted caramel frosting with a delicious ganache and salted caramel drip and chopped pecans to finish it all off! If that doesn’t sound absolutely tempting, I don’t know what does!

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
Although this is a Turtles cake, there actually aren’t any turtles in this recipe. And by turtles I mean the chocolate candy, not actual turtles. I just couldn’t find anywhere to add them, and if we’re being honest, between all of the incredible layers, they weren’t really needed.

Now I did actually have plans to add turtle chocolates to the cake, so I bought quite a few packs. Since I changed my mind last minute, and didn’t want the chocolates to go to waste (I had to resist eating them all) I decided to create another turtles dessert which I’ll be sharing sometime soon, so look out for more Turtle deliciousness!

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!

CHOCOLATE CAKE LAYERS
This recipe starts with 4 layers of moist chocolate cake. Now this is a brand new chocolate cake recipe that I’ve never used before! In all of my previous chocolate cake and cupcake recipes, I did a simple method of combining dry ingredients with wet ingredients and a bit of hot water. That method was super easy and resulted in a super moist cake.

However, I found that the cake layers weren’t very stable and fell apart very easily while handling, so I decided to create a butter-based chocolate cake recipe that’s a bit more firm and dense.

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
The first step in making the cake layers is to sift the dry ingredients together. We use a full 1 and ½ cups cocoa powder which may seem like a lot, but there’s 4 layers of cake so it’s the perfect amount.

The next step is to cream the butter and sugar together. This step is very crucial because it adds air to the batter and gives it a nice fluffy texture! Please do not skimp on the creaming, the butter and sugar need to be super pale and fluffy so do not move onto the next step until it reaches that stage. This takes about 4-5 minutes for me, but it may take longer depending on the softness of your butter.

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
Next we add the eggs, one at a time, then some sour cream for extra moisture and tenderness. For the flavouring, I combined equal amounts of vanilla extract and instant coffee granules so the coffee can dissolve in the vanilla.

The coffee is optional but it heightens the rich chocolate flavour! In my other chocolate cake recipes, we would add hot coffee or boiling water at the end which did the same thing, but we aren’t adding that to this recipe so the coffee granules are a great substitute.

Lastly we’re gonna alternate between adding the dry ingredients in three additions and then add the buttermilk in two additions. So dry, then wet, then dry etc. This keeps your batter nice and smooth while mixing. Speaking of which, this batter is so gorgeous, I wish I took a photo! My previous chocolate cake batter was very thin (as it should be), but this cake batter is nice and thick and silky, I was so tempted to just dip my finger in! Loyal readers get used to this recipe, because it’s definitely gonna be my go-to from now on!

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!

CARAMEL PECAN FILLING
Aside from the chocolate, the main flavour of a Turtle candy is the caramel and pecan filling. So sitting between these layers of fudgy chocolate cake is a pecan caramel sauce filling!

We start by making a double batch of my Homemade Salted Caramel Sauce, which is totally fool-proof. I’ve included a detailed explanation about how caramel sauce is made in the post, but basically it requires 4 ingredients: granulated sugar, butter, heavy cream and salt.

Start by melting the sugar in a medium saucepan, then stir in the butter, let it boil, slowly pour in the cream, let it boil some more, then remove from the heat and add the salt. Super easy!

After making the caramel, I added a cup of chopped toasted pecans and let it cool in the refrigerator overnight. Yes that means you can make it ahead of time, hooray!

This Turtle Chocolate Layer Cake starts with rich, decadent and moist chocolate cake layers that are filled with a caramel pecan sauce and covered in a smooth caramel frosting, then finished off with a caramel and ganache drip and chopped pecans!
SALTED CARAMEL BUTTERCREAM FROSTING
Also sitting between those layers and covering the entire cake is my super fluffy and tasty salted caramel buttercream frosting.

Es ist ein durchschnittliches amerikanisches Buttercreme-Rezept mit vielen hausgemachten gesalzenen Karamellsaucen (habe ich erwähnt, dass Sie eine zweite Charge machen müssen?), Die direkt hineingemischt werden. Nun, für mein Geburtstagskuchenrezept, ein paar Leute waren alarmiert von der Menge an Zuckerguss, die das Rezept macht. Ich meine, 3 Tassen Butter und 12 Tassen Puderzucker klingen nach viel, aber es wird genug Zuckerguss ergeben, um den Kuchen zu füllen, zu frosten und zu dekorieren.

Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!

KARAMELL UND GANACHE TROPF
Warum zwischen einem Ganache-Tropf oder einem Karamell-Tropf wählen, wenn Sie beides haben können?! Ich machte eine einfache 2-Zutaten-Ganache und tropfte sie über die Ränder des Kuchens und goss den Rest in die Mitte. Um die perfektesten Tropfen zu erhalten, habe ich sowohl die Ganache als auch das Karamell in separate Einweg-Paspelbeutel gegossen und eine kleine Spitze abgeschnitten. Drücken Sie es vorsichtig an die oberen Kanten und lassen Sie die Schwerkraft den Rest erledigen.

Dann wiederholen Sie dasselbe mit der Karamellsauce. Nun, hier ist die Sache, wie ich oben erwähnt habe, hatte ich ursprünglich geplant, dem Kuchen einige Turtle-Pralinen hinzuzufügen. Also machte ich den traurigen Fehler, Buttercreme-Rosetten auf den Kuchen zu legen.

Und wegen der Karamellsauce…. sie rutschten alle nach unten. Nun, eigentlich rutschte nur einer nach unten, weil er sofort nach dem Anleiten zu rutschen begann, also habe ich die Idee sofort verworfen. Zum Glück habe ich die schlechte Rosette erwischt, bevor sie den Kuchen ruinieren konnte, aber ich musste etwas mehr Ganache darauf gießen, um das Chaos oben zu bedecken.

Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!
Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!


PEKANNUSSE, PEKANNÜSSE UND NOCH MEHR PEKANNUSSE!
Da der Turtle Rosettenrand eine totale Büste war, beschloss ich, den Kuchen mit Pekannüssen zu dekorieren! Ich meine, es ist einer der 3 Hauptgeschmacksrichtungen einer Turtle-Schokolade, also warum nicht? Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich einige gehackte Pekannüsse auf den Boden des Kuchens gedrückt habe, bevor ich den Tropf gemacht habe.

Sehen Sie, als ich diesen Kuchen machte, saugte ich daran, Dinge in den Boden von Kuchen zu drücken, egal ob es sich um Streuseln, Schokoladenstückchen oder Pekannüsse handelte. Meine Hand würde immer eine Delle hinterlassen oder alles würde abfallen, also müsste ich sie einzeln andrücken.

Glücklicherweise habe ich vor ein paar Tagen einen Geburtstagskuchen für einen Kunden gemacht und ich musste dasselbe mit Streuseln machen, aber dieses Mal entdeckte ich die perfekte Methode! Nachdem ich den Kuchen gefrostet habe, lasse ich ihn einige Minuten im Gefrierschrank abkühlen, dann verteile ich eine dünne Schicht Zuckerguss auf der Stelle, an der ich die Streusel hinzufügen wollte.

Auf diese Weise konnte ich die Streusel auf die frische Buttercreme drücken, ohne mir Sorgen machen zu müssen, eine Delle zu hinterlassen, da die Beschichtung fest ist! Ich empfehle dringend, diese Methode zu verwenden, wenn Sie die Pekannüsse zum Boden dieses Kuchens hinzufügen. Es ist auch gut für Ihren Kuchen, gekühlt zu werden, bevor Sie den Tropf hinzufügen, auf diese Weise wird die Ganache schneller aufgebaut.

Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!

Und um die Oberseite des Kuchens zu beenden, machte ich einen Rand mit den zusätzlichen Pekannusshälften, die ich hatte, und streute etwas mehr in die Mitte. Schön und einfach und super dekadent! Ich kann es kaum erwarten, dass ihr es ausprobiert.

Genießen!
ertrag: 12-14 SCHEIBEN vorbereitungszeit: 1 STUNDE kochzeit: 45 MINUTEN zusätzliche zeit: 1 STUNDE gesamtzeit: 2 STUNDEN 45 MINUTEN
Dieser Turtle Chocolate Layer Cake beginnt mit reichhaltigen, dekadenten und feuchten Schokoladenkuchenschichten, die mit einer Karamell-Pekannusssauce gefüllt und mit einem glatten Karamell-Zuckerguss bedeckt sind, dann mit einem Karamell- und Ganache-Tropf und gehackten Pekannüssen abgeschlossen werden!

4,4 Sterne (322 Bewertungen)

ZUTATEN
KARAMELL PEKANNUSSFÜLLUNG:
2 Esslöffel ungesalzene Butter
1 Tasse Pekannusshälften
2 Tassen Kristallzucker
3/4 Tasse gesalzene Butter, in Würfel geschnitten
1 Tasse schwere Sahne, Raumtemperatur
2 Teelöffel reiner Vanilleextrakt (optional)
2 Teelöffel feines Meersalz

GESALZENE KARAMELLSAUCE:
1 Tasse Kristallzucker
6 Esslöffel gesalzene Butter, gewürfelt
1/2 Tasse schwere Sahne, Raumtemperatur
1 Teelöffel reiner Vanilleextrakt (optional)
1 Teelöffel feines Meersalz

SCHOKOLADENKUCHENSCHICHTEN:
2 und 1/4 Tassen Allzweckmehl
1 und 1/2 Tassen ungesüßtes Kakaopulver
1 und 1/2 Teelöffel Salz
2 und 1/4 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Backpulver
1 und 1/2 Tassen ungesalzene Butter, Raumtemperatur
2 und 1/4 Tassen Kristallzucker
4 große Eier, Raumtemperatur
3/4 Tasse Sauerrahm, Raumtemperatur
1 und 1/2 Esslöffel reiner Vanilleextrakt
1 und 1/2 Esslöffel Instant-Kaffeegranulat
2 und 1/4 Tassen Buttermilch, Raumtemperatur
GESALZENE KARAMELLBUTTERCREME:
3 Tassen ungesalzene Butter, auf Raumtemperatur erweicht
12 Tassen Puderzucker, gesiebt
3/4 Tasse gesalzene Karamellsauce, komplett abgekühlt (Rezept oben)
3-6 Esslöffel schwere Sahne oder Milch, je nach Bedarf
GANACHE TROPF:
1 Tasse dunkle Schokoladenstückchen
1/2 Tasse schwere Schlagsahne
ZUSÄTZLICHE GARNITUR:
2 Tassen gehackte Pekannüsse
Ganze Pekannüsse

ANWEISUNGEN

FÜR DIE KARAMELL-PEKANNUSS-FÜLLUNG:
Für die gerösteten Pekannusse: Backofen auf 350 ° F vorheizen und ein Backblech mit Backpapier oder einer Silpat-Matte auslegen.
In einer kleinen Schüssel 2 Esslöffel Butter in der Mikrowelle für ca. 30 Sekunden schmelzen. Die geschmolzene Butter auf die Pekannüsse träufeln und zusammenwerfen, um Pekannüsse zu beschichten.
Pekannüsse auf vorbereitetes Backblech verteilen und im Ofen 5-6 Minuten backen, bis sie geröstet und duftend sind.
Die Pekannüsse aus dem Ofen nehmen und grob hacken. Verwerfen.
Für die Karamellsauce: Den Zucker in einen großen, haltbaren Topf mit schwerem Boden geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem hitzebeständigen Gummispatel oder einem Holzlöffel erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist und eine mittlere Bernsteinkaramellfarbe annimmt. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Zucker verklumpt, rühren Sie einfach weiter und es wird glatt schmelzen. Behalten Sie den Topf genau im Auge, da der Zucker leicht brennen kann und Sie von vorne anfangen müssten.
Sobald das Karamell einen tiefen Bernstein bekommt, fügen Sie die Butterwürfel hinzu und verquirlen Sie ständig, bis die Butter geschmolzen und vollständig kombiniert ist.
Sobald die Butter kombiniert ist, gießen Sie langsam die schwere Sahne ein, während Sie kräftig verquirlen, seien Sie vorsichtig, da sie wütend zu sprudeln beginnt. Das Karamell kann anfangen zu verklumpen, wenn Ihre Creme zu kalt ist. Wenn ja, rühren Sie einfach weiter, bis Karamell wieder schmilzt.
Karamell 1 Minute kochen lassen und dann vom Herd nehmen. Vanille (optional) und Salz unterrühren. Sie können das Salz weglassen, wenn Sie nicht möchten, dass das Karamell gesalzen wird.
Die gehackten gerösteten Pekannüsse zur Karamellsauce geben und verrühren, bis sie vermischt sind.
Karamell auf Raumtemperatur abkühlen lassen, bevor es in ein Glas oder einen luftdichten Behälter gegossen wird. Zur Seite stellen oder im Kühlschrank aufbewahren, bis es gebrauchsfertig ist.

FÜR DIE GESALZENE KARAMELLSAUCE:
Wiederholen Sie die obigen Schritte 5-8, um eine weitere kleinere Charge gesalzener Karamellsauce herzustellen. Zur Seite stellen, um vollständig zu kühlen oder in einem Glas oder einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufzubewahren, bis es gebrauchsfertig ist.

FÜR DEN SCHOKOLADENKUCHEN:
Backofen auf 177 °C (350 °F) vorheizen. Bereiten Sie vier 8-Zoll-runde Kuchenformen mit Pergamentrunden vor und fetten Sie die Seiten ein. Verwerfen.
In einer großen Schüssel Mehl, Kakao, Salz, Backpulver und Backpulver sieben. Zum Kombinieren verquirlen, beiseite stellen.
In der Schüssel eines Standmixers, der mit einem Paddelaufsatz ausgestattet ist, schlagen Sie die Butter und den Zucker mit mittlerer Geschwindigkeit, bis sie blass und flauschig sind, 4-6 Minuten. Kratzen Sie die Seiten und den Boden der Schüssel ab.
Senken Sie die Geschwindigkeit auf mittel-niedrig und fügen Sie Eier nacheinander hinzu und mischen Sie nach jeder Zugabe, bis sie gerade kombiniert sind. Kratzen Sie die Seiten und den Boden der Schüssel hinunter.
In einer kleinen Schüssel das Vanille- und Instantkaffeegranulat vermischen. Die saure Sahne zusammen mit der Vanillekaffeemischung in den Teig geben und mit mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis sie vermischt ist.
Alternativ trockene Zutaten in Dritteln und Buttermilch in 2 Zusätzen zum Teig geben, beginnend und endend mit den trockenen Zutaten. Schlagen Sie jede Ergänzung, bis sie kombiniert ist. Den Teig gleichmäßig auf die Kuchenformen verteilen, etwas mehr als 2 Tassen pro Pfanne.
Backen Sie zwei Schichten gleichzeitig für 20-25 Minuten oder bis ein Zahnstocher, der in die Mitte eingeführt wurde, sauber herauskommt und der Kuchen bei leichter Berührung zurückspringt.
Kuchen aus dem Ofen nehmen und in Pfannen ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf Kühlgestelle drehen, um vor dem Zuckerguss vollständig abzukühlen. Oder an dieser Stelle können Sie alle Kuchenschichten fest in Plastikfolie einwickeln und einfrieren oder kühlen, bis sie montagefertig sind.

FÜR DIE GESALZENE KARAMELLBUTTERCREME:
In der Schüssel eines Standmixers die weiche Butter bis super blass und flauschig schlagen, ca. 5-6 Minuten.
Kratzen Sie die Seiten und den Boden der Schüssel ab. Fügen Sie die Hälfte des Puderzuckers hinzu, eine Tasse nach der anderen, und schlagen Sie nach jeder Tasse mit niedriger Geschwindigkeit, bis sie vermischt ist.
Nach der Kombination abgekühlte gesalzene Karamellsauce hinzufügen und weiter schlagen, bis sie kombiniert und glatt ist.
Fügen Sie den restlichen Puderzucker eine Tasse nach der anderen hinzu und mischen Sie ihn mit niedriger Geschwindigkeit, bis alles kombiniert ist. Wenn das Zuckerguss zu dick ist, fügen Sie schwere Sahne 1 Esslöffel auf einmal hinzu, bis Sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben.
Erhöhen Sie die Geschwindigkeit auf mittelhoch und schlagen Sie für etwa 5-7 Minuten oder bis das Zuckerguss leicht und flauschig ist.

FÜR DIE GANACHE:
Die Schokoladenstückchen in eine mittlere Schüssel geben. Verwerfen.
Die schwere Schlagsahne in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie gerade zu kochen beginnt.
Heiße Sahne vom Herd nehmen und dann über die Schokoladenstückchen gießen. Decken Sie die Schüssel ab und lassen Sie sie 5 Minuten ruhen.
Die Abdeckung entfernen und die Ganache glatt rühren. Zum Abkühlen beiseite legen.

MONTAGE DES TURTLE CHOCOLATE LAYER CAKE:
Verwenden Sie einen versetzten Spatel, um einen Klecks Zuckerguss auf ein Kuchenbrett oder eine Servierplatte zu legen, die sich auf einem Plattenspieler befindet. Legen Sie eine Kuchenschicht darauf und verteilen Sie etwa 1 Tasse der gesalzenen Karamellbuttercreme auf die erste Schicht.
Schöpfen Sie etwas Zuckerguss in einen Einweg-Paspelbeutel und schneiden Sie das Ende ab. Einen Rand um die Ränder des Kuchens pfeifen und auf eine Tasse Pekannuss-Karamellsauce gießen und in eine gleichmäßige Schicht verteilen. Wiederholen Sie den Vorgang mit allen Ebenen, und stellen Sie die letzte Ebene auf den Kopf.
Den gesamten Kuchen mit einer dünnen Schicht gesalzener Karamellbuttercreme frosten. Den Kuchen 30 Minuten kalt stellen.
Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und den gesamten Kuchen mit einer dicken Schicht Zuckerguss frosten. Kuchen im Kühlschrank für weitere 30 Minuten oder im Gefrierschrank für 10-20 Minuten kühlen.
Entfernen und verteilen Sie eine dünne Schicht Zuckerguss auf dem Boden des Kuchens. Drücken Sie die gehackten Pekannüsse unten nach oben, damit sie auf dem frischen Zuckerguss haften bleiben.
Gießen Sie Ganache und die restliche Karamellsauce in separate Einweg-Paspelbeutel oder einen Ziploc-Beutel und schneiden Sie die Spitze ab. Tropfen Sie die Ganache vom Rand des Kuchens und füllen Sie die Mitte. Verwenden Sie einen versetzten Spatel, um die Ganache über die Oberseite zu verteilen. Wiederholen Sie diese Schritte mit der Karamellsauce und gießen Sie sie auf die Ganache.
Reihen Sie einige Pekannusshälften um die Oberseite, um einen Rand zu schaffen, und streuen Sie mehr gehackte Pekannüsse in die Mitte. In Scheiben schneiden und servieren!

NOTIZEN
PROBIEREN SIE DIE CUPCAKE-VERSION AUS
Machen Sie voraus: (1) Kuchenschichten können im Voraus hergestellt und in Plastikfolie doppelt verpackt und im Kühlschrank oder Gefrierschrank aufbewahrt werden. (2) Karamell-Pekannussfüllung und gesalzene Karamellsauce können im Voraus hergestellt und in einem luftdichten Glas im Kühlschrank aufbewahrt werden. Mikrowelle in 30-Sekunden-Intervallen, bis das Karamell wieder glatt und gießbar ist. (3) Karamellglasur kann vorzeitig hergestellt und in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank für bis zu 1 Woche oder im Gefrierschrank für mehrere Monate gelagert werden. Vor der Verwendung — Zuckerguss auf Raumtemperatur kommen lassen, dann in einem Standmixer oder mit einem Handmixer erneut aufschlagen, bis der Zuckerguss glatt und flauschig ist.
Möglicherweise haben Sie nach dem Dekorieren noch etwas Zuckerguss übrig, aber ich empfehle nicht, einen Rand oben auf den Kuchen zu legen, da dies das Karamell nach unten drückt, wodurch das Zuckerguss abrutscht.
Kuchen in einem luftdichten Kuchenlager im Kühlschrank für bis zu 1 Woche aufbewahren. Vor dem Servieren auf Raumtemperatur bringen.

https://www.queensleeappetit.com/

   
x