Schokokuchen mit Nussbaiser – Köstliche Rezeptideen        
Skip to content

Schokokuchen mit Nussbaiser


Zutaten
1 Torte
Für den Teig
1 Dose
Mandarinen (Abtropfgewicht 190g)
75 g
Nuss-Nougat
75 g
Zartbitterschokolade
6
Eier
1 Prise
Salz
75 g
weiche Butter
90 g
Zucker
1 Pck.
Bourbon-Vanillezucker
125 g
gemahlene Haselnüsse
1 TL
Backpulver
50 g
Mehl
Für das Nussbaiser
1 Prise
Salz
1 Pck.
Bourbon-Vanillezucker
110 g
Zucker
1 TL
Zitronensaft
75 g
gemahlene Haselnüsse
1 TL
Kakaopulver
1. Schritt
1 Dose
Mandarinen
75 g
Nuss-Nougat
75 g
Zartbitterschokolade

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft: 160 Grad). Eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen oder mit Butter einfetten. Für den Teig die Mandarinen zusätzlich auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nougatmasse in sehr feine Würfel schneiden. Schokolade auf einer Küchenreibe oder in der Küchenmaschine raspeln.
2. Schritt
Eier trennen und sämtliche zutaten verrühren für schokokuchen mit Nussbaiser
Foto: Maike Jessen / Einfach Backen
6
Eier
1 Prise
Salz
75 g
weiche Butter
90 g
Zucker
1 Pck.
Bourbon-Vanillezucker
125 g
gemahlene Haselnüsse
1 TL
Backpulver
50 g
Mehl

Erst 3 Eier trennen. 3 Eiweiß und 1 Prise Salz sehr steif schlagen, kurz kühl stellen. Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts hellcremig rühren. Übrige Eier trennen. Alle 6 Eigelb einzeln gründlich unter die Butter-Zucker-Masse rühren. 125 g Nüsse, Backpulver, Mehl und Schokolade sorgfältig mischen. Die Mischung auf die Eigelbcreme geben und bei kleinster Stufe unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Zunächst die Nougatwürfelchen unterrühren, dann Eischnee daraufgeben und unterziehen. Zuletzt die Mandarinenspalten z.B. mit einem Teigspatel vorsichtig unter den Teig heben.
3. Schritt
Schokokuchen mit Nussbaiser Teig in der Form verstreichen
Foto: Maike Jessen / Einfach Backen

Den Teig in der Form glatt verstreichen. Den Nougatboden im heißen Backofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.
4. Schritt
Nussbaiser für Schokokuchen mit nussbaiser vorbereiten
Foto: Maike Jessen / Einfach Backen
3
Eiweiß
1 Prise
Salz
1 Pck.
Bourbon-Vanillezucker
110 g
Zucker
1 TL
Zitronensaft
75 g
gemahlene Haselnüsse

Inzwischen für die Baiserhaube die übrigen 3 Eiweiß und etwas Salz zu sehr festem Schnee aufschlagen. Vanillezucker und Zucker nach und nach einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker ganz gelöst hat. Dann den Zitronensaft tröpfchenweise zugeben und darunter schlagen. 75 g gemahlene Nüsse unterziehen, z. B. mit einem grobzinkigen Schneebesen. Die Nussbaisermasse in einen großen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen.
5. Schritt
Nussbaiser mit einem Spritzbeutel auf den vorgebackenen Kuchen aufspritzen
Foto: Maike Jessen / Einfach Backen
1 TL
Kakaopulver

Kuchen vorsichtig aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen. Zunächst Hälfte Baiser in dicken Tupfen mit Abstand zueinander auf den Teig aufspritzen. Mit Kakao bestäuben. Dann übrigen Baiser dazwischenspritzen. Den Kuchen bei gleicher Temperatur weitere ca. 20 Minuten goldbraun fertig backen. Kuchen in der Form auskühlen lassen, herauslösen und auf einer Tortenplatte anrichten.
Unser Tipp
Wenn du keinen Spritzbeutel zur Hand hast

Die Baisermasse kannst du auch einfach mit einem Teigspatel wellenförmig auf den Kuchen streichen, anstatt sie aufzuspritzen.

https://www.einfachbacken.de

   
x