Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren – Köstliche Rezeptideen        
Skip to content

Kuchen mit weißer Schokolade und Himbeeren


Bei der Zubereitung dieses Kuchens ist eine gute Organisation unerlässlich. Wichtig ist, das Himbeergelee schon früher zuzubereiten und den fertigen Kuchen vor dem Servieren mehrere Stunden oder noch besser über Nacht im Kühlschrank zu lassen. Der Kuchen ist zart und erfrischend und eignet sich auch für festlichere Anlässe.

Für diesen wunderschönen, fast Designer-Kuchen benötigen Sie folgende Zutaten: Biskuitkuchen:

4 Eier, eine Prise Salz

100 g Zucker

50 g scharfes Mehl

30 g Kakao

60 g gemahlene Mandeln

40 g geschmolzene Butter

Gelee: 300 g Himbeeren 50 g Zucker 50 ml Wasser 5 g Gelatine + ein Löffel Wasser Sahne: 400 g weiße Schokolade 100 ml Milch 500 ml süße Sahne / Schlagsahne 2 gestrichene Esslöffel Puderzucker 1 Vanille Schote oder 1 Beutel Bourbon-Vanille 150 g Mascarpone (Zimmertemperatur) 10 g Gelatine + 2 Esslöffel Wasser

Zubereitung: 1. Bereiten Sie zunächst das Gelee vor. Die Gelatine in etwas Wasser einweichen und 10 Minuten quellen lassen (Anweisungen auf der Verpackung beachten). Himbeeren, Zucker und Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen und bei mäßiger Hitze kurz kochen. Vom Herd nehmen, abseihen und die vorbereitete Gelatine zur heißen Mischung hinzufügen und rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Eine 18 cm große Kuchenform mit transparenter Folie auslegen (Boden und Seiten) und die Himbeermischung in die Form gießen. Lassen Sie es bei Zimmertemperatur etwas abkühlen, stellen Sie es dann in den Kühlschrank und lassen Sie es über Nacht oder für kürzere Zeit im Gefrierschrank.

2. Bereiten Sie ein Blech für den Keks vor und legen Sie es mit Backpapier aus. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Eiweiß mit etwas Salz verrühren und nach und nach 50 g Zucker hinzufügen. Das Eigelb und die restlichen 50 g Zucker einige Minuten mit einem Schneebesen verrühren, bis die Masse hell wird. Einen Teil des Eiweißschneees zu den Eigelben geben und mit der Hand verrühren und nach und nach den restlichen Eiweißschnee dazugeben. Mehl und Kakao mit den gemahlenen Mandeln vermischen und abwechselnd einen Teil der Mehl-Kakao-Mandel-Mischung und einen Teil der geschmolzenen Butter zur Eimasse geben. Von Hand mit einem Spatel vermischen, dann das restliche Mehl mit Kakao und Mandeln sowie die restliche Butter hinzufügen. Alles vorsichtig vermischen, dann die Mischung in die vorbereitete Form füllen und in den vorgeheizten Ofen stellen. Zehn Minuten bei 200 °C backen. Nehmen Sie den gebackenen Keks sofort vom Blech, stürzen Sie ihn auf ein anderes Backpapier und entfernen Sie vorsichtig das Backpapier, auf dem er gebacken wurde. Abkühlen lassen und einen Kreis mit einem Durchmesser von 22 cm ausschneiden, also entsprechend der Größe der Kuchenform (aus dem Rest des Kekses können Sie Kugeln formen).

3. Für die Moussecreme die Gelatine mit Wasser bedecken und 10 Minuten quellen lassen. Schneiden Sie die Schokolade in kleinere Stücke. Die Milch und 100 ml Schlagsahne erhitzen, die Vanille hinzufügen und, bevor sie kocht, vom Herd nehmen, die Gelatine hinzufügen und rühren, bis sie sich aufgelöst hat, dann die Schokolade hinzufügen und rühren, bis die Mischung vermischt ist. Mascarpone dazugeben und alles gut vermischen. Die restliche Sahne unter die Schlagsahne schlagen und mit der Hand unter die Schokoladen-Mascarpone-Mischung mischen.

4. Die Hälfte der Sahne auf den vorbereiteten Keks gießen und in den Kühlschrank stellen, damit er etwas fester wird. Wenn die Creme etwas fest geworden ist, das Himbeergelee vorsichtig in die Mitte geben und die restliche Creme darüber verteilen. In den Kühlschrank stellen und ruhen lassen, bis die Creme vollständig komprimiert ist (mehrere Stunden oder über Nacht).

5. Wenn die Creme vollständig ausgehärtet ist, fahren Sie mit einem Messer am Rand der Form entlang und entfernen Sie sie vorsichtig.

6. Dekorieren Sie den Kuchen nach Ihren Wünschen – mit frischen Himbeeren oder Himbeersirup, Schlagsahne, zerkrümeltem Baiser oder Schokoladenglasur.

Genießen!

   
x