Reber versüßt uns die Weihnachtszeit mit feinster Schokolade! – Mozartkugel-Torte – Köstliche Rezeptideen        
Skip to content

Reber versüßt uns die Weihnachtszeit mit feinster Schokolade! – Mozartkugel-Torte

Zutatenliste
Zutaten Schoko-Biskuit:
2 Eier, zimmerwarm

95 g Zucker

1 Prise Salz

95 ml Öl

95 ml Milch

125 g Mehl

20 g Backkakao

7 g Backpulver

außerdem zum Schichten: 150 g Marzipan

Zutaten Nougatmousse:
125 g Nougat

75 g Zartbitterschokolade

(Für noch mehr Genuss könnt ihr statt Zartbitterschokolade auch Mozart Kugeln verwenden! :-))

250 g Mascarpone, zimmerwarm

350 ml Schlagsahne, kalt

Zutaten Ganache:
40 g Zartbitterschokolade

25 g Schlagsahne

3 g Kokosöl

Dekoration:
1 TL Backkakao

1 Blatt essbares Blattgold

5 Mozart Kugeln

Mein Rezept
Backzeit: 35-40 Minuten

Temperatur: 175°C (Ober -/ Unterhitze)

Backform: 1 x Springform 20 cm Durchmesser

Zubereitung Schoko-Biskuit:
Den Backofen auf 175°C vorheizen und eine runde Backform mit einem Durchmesser von 20 cm mit Backpapier auskleiden. Anschließend Eier, Zucker und Salz bei mittlerer Stufe etwa 10 Minuten hell-schaumig aufschlagen. Zunächst das Öl und anschließend die Milch nach und nach unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Danach Mehl, Backkakao, und Backpulver mischen, auf die Ei-Zucker-Öl-Masse sieben und vorsichtig unterheben. Den fertigen Teig gleichmäßig in die vorbereitete Springform streichen und 35-40 Minuten im Ofen backen.

Zubereitung Nougatmousse:
Nougat und Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und anschließend kurz abkühlen lassen, sodass sie nur noch lauwarm ist. Mascarpone hinzugeben und zügig einrühren. Schlagsahne cremig (nicht steif!) schlagen und zur Nougat-Mascarpone geben. Anschließend die Creme ganz kurz aufschlagen, bis sich alle Zutaten verbinden und die Masse steif ist.

Fertigstellung:
Den ausgekühlten Schoko-Biskuitboden einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man insgesamt 2 Bodenschichten erhält. Einen Tortenring mit dem Durchmesser von 20 cm mit Tortenrandfolie auskleiden und den ersten Biskuitboden hineinlegen. (Tipp: Die Tortenrandfolie nutze ich sehr gerne, damit man einen sauberen Rand erhält. Ihr könnt ersatzweise zurechtgeschnittene Backpapier-Streifen nehmen oder sie komplett weglassen.)

Marzipan zwischen zwei Bögen Backpapier oder Frischhaltefolie ausrollen und einen Kreis mit einem Durchmesser von 19 cm ausschneiden. Hierfür könnt ihr einen Tortenring oder eine Schüssel verwenden. Den Marzipan-Kreis mittig auf dem Tortenboden platzieren.

Die Hälfte der Nougatmousse gleichmäßig darauf verstreichen und den 2. Boden auflegen. Die restliche Nougatmousse fein säuberlich mit einer Winkelpalette auf dem Tortendeckel verstreichen und die Torte anschließend etwa 4 Stunden oder über Nacht kühl stellen.

Zubereitung Ganache:
Sahne und Kokosöl in einem Topf erhitzen und anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hineingeben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Die Ganache im nächsten Schritt lauwarm verarbeiten.

Dekoration:
Sobald die Torte gut durchgekühlt ist, Kakao auf die linke Hälfte des Tortendeckels sieben. Den Tortenring und die Tortenrandfolie entfernen und nun kann die halbe Torte mit einem Schoko-Drip versehen werden. Für den Drip, fülle die lauwarme Ganache in einen Spritzbeutel. Dann kannst du den Spritzbeutel an die obere Randkante der Torte immer wieder neu ansetzen und den Drip am äußeren Rand der Torte herunterlaufen lassen.

Zum Schluss die rechte Hälfte des Tortendeckels mit Ganache überziehen, die Torte erneut für 15 Minuten kühl stellen.

Den Übergang von Kakao und Ganache mit Blattgold verzieren. Die Mozart Kugeln halbieren oder vierteln und beliebig auf der Torte verteilen.

mozartkugel-torte-005

Home

   
x